Gundelrebe für den frischen Schwung in den Muskeln

Frühjahrserwachen der Muskeln und wieder Lust auf Bewegung

Zu den ersten Frühlingsblütlern gehört die Gundlrebe. Die Ausläufer der Heilpflanze kriechen am Boden entlang, ihre blauvioletten Blüten leuchten an den Wegrändern und laden ein, den Stoffwechsel nach den langen Wintermonaten anzukurbeln und den Körper, insbesondere das Gewebe von Schlacken und Giftstoffen zu befreien. Die frische Gründonnerstagssuppe bietet dazu eine willkommene und schmackhafte Gelegenheit. Sie vereint die ersten Frühjahrskräuter wie Löwenzahn, Bärlauch, Brennnesselkraut und Gundermann, und sorgt für ein gesteigertes Wohlbefinden.

Bei Muskelschmerzen, verursacht von Schlacken und Giftstoffen, kann eine mehrwöchige Gundermannkraut-Trink-Kur Abhilfe schaffen. Der Effekt ist bald spürbar, sich schmerzfrei zu bewegen macht wieder Spaß. Besonders bei Muskelschwund ist eine Teekur mit Gundermann angesagt! Das Schwinden der Muskeln ist nicht nur eine Alterserscheinung, es wird durch viele chronische Krankheiten wie Fibromyalgie oder Unbeweglichkeiten des Bewegungsapparates verursacht.

 

Zur Anregung des Entsäuerungsvorganges im Muskel- und Gewebebereich des Körpers wird die Gundlrebe mit der Teemischung Gelenkfreund ergänzt. Die darin enthaltenen Liebstöckelwurzel, Brennnessel und Petersilienwurzel fördern die Ausscheidung der Giftstoffe über den Harn. Hauhechel und Salbei unterstützen Leber und Darm. Kalmus, Kamille und Wacholderbeeren treiben die Ablagerungen aus dem Körper.

Gundermann – bei uns auch Gundlrebe oder Erdefeu genannt, im Englischen „ground-ivy“ (Bodenefeu). All diese Namen sind Fingerzeige auf das Wesen des Gundermanns. Die Pflanze hat die Anlage zum Überragen und sich hoch zu arbeiten, aber sie vermag es nicht, sich vom Boden zu lösen und kriecht folglich auf der Erde – stets auf der Suche nach einem freien Plätzchen zum Sonnen.

Menschen ohne Kraft und Schwung, Personen, die mit den Eindrücken des Lebens nicht zurecht kommen, laufen Gefahr, dass diese Unzulänglichkeiten sich auf den Darm übertragen. Dann werden Lebensmittel nicht richtig verdaut, wodurch der Körper Stoffe, die er braucht, nicht erhält. Die Folgen sind Mangelerscheinungen und das trotz einem Überangebot an Lebensmittel. Für solche Menschen in diesen Situationen ist Gundermann eine wunderbare Unterstützung.

Gundelrebenkraut

Teemischung Horstreinigungstee

http://www.seit1887.de


Schlagworte: , ,