Bei Fragen zu Produkten, Rezepturen oder Anwendungen, erreichen Sie uns unter Tel.: 089-265726 oder per lindig@phytofit.de

Gelber Hohlzahn bei Lungenleiden wie hartnäckigen Husten

bei Atemwegskatarrhen ein Tausendsassa.? Kaum zu glauben, was in ihm steckt – so schrieb man schon vor hunderten von Jahren, dass er schwere Lungenleiden heilen kann. Seine adstringierende und antientzündliche Wirkung wusste man zu schätzen. Schleimhautpflegend und Gewebsstärkend macht er sich als Hustentee alle Ehre. Der Gelehrte  Dioskurides, empfahl ihren Einsatz bei Lungenkrankheiten. Seit dem Mittelalter wurde der Einsatz bei beginnender Schwindsucht  (Tuberkulose) immer gebräuchlicher. 1792 untersuchten Apotheker die Heilpflanze  genauer. Sie galt als sogenannte „Liebersche Auszehrungskräuter“ als Geheimtipp bei Schwindsucht. Hohlzahn mit seinem hohen Kieselsäureanteil löst hartnäckigen Husten und fördert allgemein die körpereigene Abwehr.