Bei Fragen zu Produkten, Rezepturen oder Anwendungen, erreichen Sie uns unter Tel.: 089-265726 oder per lindig@phytofit.de

Im Moment vergehen manchmal nur wenige Stunden, bis sich aus einem leichten Kratzen im Hals eine unangenehme Halsentzündung entwickelt. Schnelle oder auch vorbeugende Hilfe kann Schlimmeres verhindern.

Der Herbst mit seinem oft kalten Morgen rückt näher, seit ein paar Tagen merken wir, dass die Nächte länger und die Tage wieder kürzer werden – die ersten Nebel rücken voran. Auch wir rücken wieder etwas zusammengehen in Kaffees, Kino usw. und schauen dem kalten Wetter lieber von drinnen zu. Das natürliche Gleichgewicht unseres Immunsystems und vor allem der Schleimhäute in Nase und Rachen werden stark gefordert von den warmen Räumen und der kalten Luft im Aussenbereich. Beste Angriffspunkte von Bakterien und Viren unsere Gesundheit zu prüfen. Neben Halsweh, Schluckbeschwerden, Mandelentzündung kommt es auch oft zu Fieber und die Betroffenen fühlen sich richtig krank. Mit Heilkräutern kann eine Erkältung gut behandelt werden. „Arme Leute können sich mit Salbei teure Arznei ersparen“ eine alte Redensart, die zeigt wie wertvoll Salbei als Heilpflanze früher war. Ich lege diesen Tee jedem ans Herz, der sich Immunstärkend und entzündungshemmend schützen möchte. Nicht ohne Grund ist in unserem Jodlertee Salbei enthalten. Bei Halsschmerzen oder einer beginnenden Erkältung eignet er sich hervorragend zum Gurgeln. Bei Nebenhöhlenentzündung ist er ein Alleskönner für Inhalationsdampfbäder. Husten tritt im Moment durch das kalte Wetter wieder vermehrt auf. Tagsüber quälend und nachts den Schlaf raubend. Wenn Sie den Husten lindern, solange er trocken und nicht schleimend ist können Sie das Schlimmste verhindern. Bereits beim ersten Kribbeln in der Kehle, trockenem Hals und Entzündung der Bronchien sollten Sie etwas tun.

Deswegen dem Herbst und der kalten Jahreszeit locker entgegengehen.