Bei Fragen zu Produkten, Rezepturen oder Anwendungen, erreichen Sie uns unter Tel.: 089-265726 oder per lindig@phytofit.de

Grüner Hafer in der modernen Kräuterheilkunde Avena sativa

gilt als ein klassisches Beruhigungs- und Schlafmittel für überlastete und sorgenbeladene Menschen. Sie ist eine unserer Lieblingsheilpflanzen und eigentlich sehr unbekannt. Es ist das Alkaloid Avenin, welches zur sedativen Wirkung genutzt wird. Bei nervösen Erregungszuständen, bei starker Reizbarkeit und Einschlafstörungen wird der Hafer ergänzt mit Passionsblume, Damiana und Rose. Der Hafertrunk ist in unserer aufregenden Zeit für jedermann ein Wundermittel, das, wenn längere Zeit getrunken, die Nerven regeneriert und beruhigt und neue Nervenkraft verleiht.Das Baden der Kinder in Haferstrohabsud bring bei mangelhafter Hauttätigkeit diese wieder in Ordnung. Der Hafertee hat eine kräftigende, stärkende Wirkung. Bei Magen- und Darmhautentzündungen ist er ein hervorragendes Beruhigungsmittel. Auch für Zuckerkranke ist der Hafertrunk sehr gesund.

Inhaltstoffe: Kieselsäure, Flavonoide, Triterpensaponine, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Indikationen: Haferstroh (trockenes, gedroschenes Gräsermaterial nach der Ernte) verwendet man vor allem äusserlich als antiphlogistischen Badezusatz oder lindernde Kompresse bei Rheuma- und Hautbeschwerden, Hyperurikämie, Angst- und Erregungszuständen, Verletzungen und Juckreiz. Die positive Wirkung des Haferstrohbades kommt vor allem durch die Kieselsäure. Bei Hauterkrankungen wird das Stroh für Bäder verwendet.

Das Kraut sollte vor der Blüte schonend geerntet werden, damit seine Inhaltstoffe, welche entzündungshemmende, immunmodulierende und nervenstärkende Wirkung für den Menschen besitzen.

Inhaltstoffe: Kieselsäure, Flavonoide, Triterpensaponine, Avenin, Aminosäuren, Carotinoide, Vitamine B, E und K, Mineralstoffe und Spurenelemente.