Bei Fragen zu Produkten, Rezepturen oder Anwendungen, erreichen Sie uns unter Tel.: 089-265726 oder per lindig@phytofit.de

Rosmarin oder auch Tautropfen des Meeres wie er genannt wurde. Rosmarinus officinalis stärkt das Gedächtnis, ist aphrodisierend und erwärmt die Glieder (vor allem kalte Beine und Hände). Die Tinktur dient zur Anregung des Kreislaufs, bei Kopfschmerzen, Durchblutungsstörungen und Nervenschmerzen, Rheuma und in der Steiermark gibt es den Spruch “ Rosmarin im Kopf“ bei besonders intelligenten Meschen. – ?Er wird als Tee empfohlen, wenn man sich besonders schwach fühlt ohne organische Ursachen- er macht kräftig gegen das Übel in der Welt??. Ich glaube da müsste man Deutschland damit versorgen. ?
1-2 Teel. mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen und 8-10 Min ziehen lassen.

Rosmarinwein:
30 g Rosmarin mit 1 l Weißwein 7 Tage zusammen ziehen lassen – abseihen – täglich 1 kleines Glas zu sich nehmen.
oder
Rosmarin Tinktur für Einreibungen- bei Schwäche/Lähmungen
60 g Rosmarin in 250 ml Obstler 1 Woche ziehen lassen- absieben und täglich damit einreiben.

Ein schöner Satz zum Anfang der Woche von Wilhelm Riyff der über Rosmarinwein schrieb : „Die Geister des Herzens und des gesamten Körpers empfinden Freude durch diese Getränk, das Mutlosigkeit und Sorgen vertreibt“. ??