Bei Fragen zu Produkten, Rezepturen oder Anwendungen, erreichen Sie uns unter Tel.: 089-265726 oder per lindig@phytofit.de

Es gibt vor allem Untersuchungen bei Diabetes, Erhöhung der Blutfette und Bluthochdruck, den typischen Wohlstandskrankheiten. Positive Ergebnisse erzielte man auch gei rheumatoider Arthritis, und Hashimoto-Thyreoiditis, Asthma bronchiale und Heuschnupfen. Immer mehr Menschen leiden darunter. Übertriebene Hygiene, steigende Feinstaubkonzentrationen in der Luft, Pflanzen mit aggressiven Allergenen, immer mehr Stress, Unzufriedenheit und das Vergessen sich um den eigenen Körper zu kümmern, sind einige Faktoren, die zu einer solchen Sensibilität geführt haben. Das ist natürlich nur ein kleiner Teil, warum es zu diesen Erkrankungen kommt. Das Immunsystem wird durch diverse Faktoren getäuscht und erklärt die eigentlich harmlosen Pollen zu bösen Feinden.

Schwarzkümmel fürs Immunsystem

Das Abwehrsystem wird in höchste Alarmbereitschaft versetzt und schütten in erhöhtem Maße das Hormon Hystamin aus. Jugend forscht hat in ihren jüngsten Studien herausgefunden, dass das Einreiben mit einigen Tropfen Schwarzkümmelöl auch bei Tieren oder einige Tropfen ins Essen oder Futter, hervorragend gegen Zecken hilft. Zecken mögen diesen feinen Geruch nicht! Unsere Haut ist durch dem langen Kontakt der letzten Monate, mit Kälte und trockener Luft, enorm beansprucht. Das kann den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt schnell einmal aus dem Gleichgewicht bringen. Es kann als Schwarzkümmelsamen ganz normal über das Essen, Müsli, Smoothie oder als Teeaufguss 1 Teel. auf 1/4 l kochendes Wasser getrunken werden. Das Schwarzkümmelöl mit seinem leicht scharfen Geschmack vermische ich als Salatöl mit etwas Olivenöl.