Bei Fragen zu Produkten, Rezepturen oder Anwendungen, erreichen Sie uns unter Tel.: 089-265726 oder per lindig@phytofit.de

„Schwarzkümmel gegen Zecken … heilt jede Krankheit außer den Tod“ soll schon der Prophet Mohammed gesagt haben und so kamen die flachen schwarzen Samen auf die arabischen Brotfladen. Jugend forscht hat in seinen Untersuchungen festgestellt, dass Zecken kein Schwarzkümmelöl mögen. Sein Haustier mit einigen Tropfen Öl eingerieben, soll diese auf Abstand halten. Wir selbst haben es getestet und sind auch von der positiven Wirkung gegen Zecken begeistert.

Schwarzkümmelöl kann Asthma lindern

Innerlich angewendet wirkt Schwarzkümmelöl der Verschleimung der Atemwege entgegen, lindert Asthma, Bronchitis und Husten durch allgemeine Stärkung des Immunsystems. Heuschnupfler tun gut daran, über längere Zeit Schwarzkümmelöl einzunehmen, um die körperliche Abwehr schon vor dem Pollenflug zu trainieren.
Schwarzkümmelöl kann die volle Wirkung nur entfalten, wenn es innerlich über einen längeren Zeitraum eingenommen wird, mindestens 3 Monate. Täglicher Gebrauch über längere Zeit reguliert nicht nur den Blutzucker- und Cholesterinspiegel, sondern versorgt den Körper zudem mit Vitaminen, Proteinen und Mineralien. Es steigert die Aktivität der Botenstoffe, ist für die Zellatmung wichtig und gibt dem Immunsystem neue Impulse. Äußerlich ist es unterstützend bei Ekzemen und sehr trockener juckender Haut.

Ungesättigte Fettsäuren, die vom Körper nicht selbst hergestellt werden können, müssen mit der Ernährung zugeführt werden. Der hohe Anteil an Ölsäuren und Glyzeriden der Linolsäuren sowie die ätherischen Öle Borneol und Thymol sind Substanzen, die den Organismus regulierend beeinflussen, die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers stärken und so gegen Krankheiten schützen.

Schwarzkümmelöl für Hautpilz

Schwarzkümmelöl beseitigt Stoffwechselschlacken in den Geweben und wird bei entzündlichen Prozessen der Haut, gegen Nervenleiden und besonders bei Hautpilz äußerlich aufgetragen. Bei Gelenkschmerzen erwärmt man das Öl oder macht aus frisch zerriebenen Schwarzkümmelsamen und Wasser einen Brei und bedeckt die schmerzenden Stellen damit.

 Es wird der stimulierende Einfluss des Schwarzkümmels auf das Hormongeschehen und seine Wirkung auf hyperaktive Kinder diskutiert.

Schwarzkümmel gibt es in unterschiedlichen Form: als Schwarzkümmelsamen, als Schwarzkümmelöl und als Schwarzkümmelkapseln.
Achtung! In der Schwangerschaft ist auf Schwarzkümmel zu verzichten!