Elefantenpulver

wie das Gedächtnis dieser alten Dickhäuter, meinte ein Kunde- gut in Müsli oder Joghurt oder einfach so, sollte es sein.

Ich denke, das haben wir mit unserem Elefantenpulver gut geschafft. Die Mischung aus Taigawurzel, Rosenwurz, Acai, Holunderblüten, Orange und Fenchel finde ich eine sehr gute Unterstützung

mit guten Rückmeldungen unserer Kunden. . Zweimal täglich 1/2 Teel. ist eine ideale Ergänzung für den Tag.

IMG_0048

Hustenzucker – ein alter richtig guter Zauber



Oh draussen ist es noch richtig kalt – und irgendwie sehnt man sich doch schon ein wenig nach dem Frühling
Ich hab heute eine HUSTENZUCKER MISCHUNG gemacht.IMG_9891

Das ist ein altbekanntes Hausmittel gegen Husten. Natur pur sozusagen ohne Farb- und Konservierungsmittel aber mit vielen Heilkräutern.

Dill

Der umwerfende Hustenzucker kann sehr gut als Teezucker verwendet werden. Vor über 100 Jahren, als die Bonbonherstellung noch nicht so bekannt war- war dies ein gängiges Mittel gegen Erkältungen.

Für meinen Hustenzucker habe ich
?20 Gramm Thymian
?20 Gramm Salbei
?10 Gramm Eibischwurzel
?15 Gramm Anispulver
?10 Gramm Fenchelpulver
?10 Gramm Süßholzpulver
?600 Gramm Zucker
alles im Mörser oder Mixer zerkleinern und mit dem feinen Zucker vermischen.
Am besten in einem Glas aufbewahren.

Die ersten Schritte im Neuen Jahr

Ich habe mich heute richtig gefreut, eine Kundin welcher ich vor 6 Monaten – ca. 70 Jahre mit zwei Krücken bei mir war -habe ich damals

Hagebuttenpulver empfohlen….und Sie war gestern bei uns im Laden:“Erinnern Sie sich an mich, zwei Krücken, allein und möchte meinen

Mann gerne auf dem Friedhof ab und zu ein paar Blumen vorbeibringen….schaun`s selbst ich brauch keine Gehilfe mehr…und ich komm jetzt

einfach zu mei`m Mann und kann das Grab richten, dank Ihnen und Ihren eisernen Willen wo`s gmeint haben – des wird nehmens täglich

zweimal Hagebuttenpulver und schmiern`s Beinwellsalbe ein“ . ….Danke…..img_3151

Ich sag Danke, danke für eine von vielen positiven Rückmeldungen, was einfach hilft es weiter zu geben und manchmal hilft was einfaches und

ich freu mich einfach, wenns so glücklich macht. Sabine Bäumler

 

 

Über das Bewusstsein einer gesunden Ernährung

Unser Haustee C ist eine Kräutermischung zur Begleitung einer gesunden, cholesterinbewussten Ernährung.

Der Körper produziert Cholesterin und regelt im Stoffwechselhaushalt die Stabilität der Zellen und ist ein Stoff, der benötigt wird zur Produktion von Gallensäure. Die Normwerte des Cholesterins im Blut haben sich durch längere Studien geändert! Die künstliche Niedrighaltung des Cholesterins durch Statin-Medikamente geriet aus gesundheitlichen Gründen ins Zwielicht.
Wissenschaftlich erkannte man, dass ein durch Medikamente niedrigerer Wert von 220-240 mg/dl Gesamt-Cholesterin im Blut gemessen, die Zelle im Wachstum und in der Regeneration hindert. So reicht es vielen, die schädlichen Statine mit ihren heftigen Nebenwirkungen zu ersetzen durch eine cholesterinbewusste Ernährung. Weniger Fett, weniger Zucker, mehr Ballaststoffe und auf industriegefertigte Lebensmittel zu verzichten. Unser Haustee C ist dafür zusammengestellt, aus Kräutern, die den Stoffwechsel anregen, die Organe der Verdauung unterstützen und auf die Nerven des Magens beruhigend wirken, weil diese oft durch die Nebenwirkungen der Medikamente gereizt sind. So regen sie mit der Kräutermischung den Stoffwechsel an, und entgiften den Körper. Unruhe und ein nervöser Magen muss nicht sein, geben sie ihm Kräuter zur Beruhigung.birke

Unsere hauseigene Kräutermischung Sonnenleib ist zur Pflege der Nerven und des nervösen Magens zusammengestellt. Unser Magen als Hohlorgan hat die Funktion des Aufnehmens und des Verdauens, das bezieht sich aber nicht nur aufessen und trinken. Der Magen wird von allen Eindrücken, die von außen auf ihn einströmen, in Anspruch genommen. Und wer kennt das nicht, der Magen rebelliert, wenn sich die Nahrung oder das Ereignis als schwer verdaulich erweist. Ärgernisse und Enttäuschungen gehen auf die Nerven, reizen den Magen. Länger anhaltende Phasen von Reizüberflutung, Überforderung und Stress, fordern so manches Hohlorgan heraus. In seiner nervösen Reaktion verträgt er dann bald gar nichts mehr! Unsere Teemischung Sonnenleib hat neben magenstärkenden Kräutern auch Hilfskräuter für Nervenschwache, und wir haben an seelische Ausgeglichenheit gedacht.

Grüner Hafer in der modernen Kräuterheilkunde Avena sativa gilt als ein klassisches Beruhigungs- und Schlafmittel für überlastete und sorgenbeladene Menschen. Sie ist eine unserer Lieblingsheilpflanzen und eigentlich sehr unbekannt. Es ist das Alkaloid Avenin, welches zur sedativen Wirkung genutzt wird. Bei nervösen Erregungszuständen, bei starker Reizbarkeit und Einschlafstörungen wird der Hafer ergänzt mit Passionsblume, Damiana und Rose. Der Hafertrunk ist in unserer aufregenden Zeit für jedermann ein Wundermittel, das, wenn längere Zeit getrunken, die Nerven regeneriert und beruhigt und neue Nervenkraft verleiht. Das Baden der Kinder in Haferstrohabsud bring bei mangelhafter Hauttätigkeit diese wieder in Ordnung. Der Hafertee hat eine kräftigende, stärkende Wirkung. Bei Magen- und Darmhautentzündungen ist er ein hervorragendes Beruhigungsmittel. Auch für Zuckerkranke ist der Hafertrunk sehr gesund.

Manch einer fühlt sich schlapp und müde und steckt vielleicht schon in der Wintersmüdigkeit. Ein guter Zeitpunkt, sich selbst etwas Gutes zu tun, seinen Körper zu reinigen und zu entschlacken. Körperpflege fängt von Innen an. Wichtig ist, dass die angesammelten Schlacken- also Schadstoffe, welche im Fettgewebe des Körpers gespeichert sind und bei einer Diät frei – auch ausgeschieden werden. Hierbei sind Kräutertees, Mineralwässer und Suppen hervorragende Helfer.
Es gibt eine Vielzahl von Heilpflanzen die entgiftend wirken und die Ausscheidung vor allem über die Nieren und den Darm fördern. In unserem Gib 8 haben wir einige Heilkräuter zusammengestellt, welche sich als Unterstützung bei Fastenkuren bewährt haben. Ein Klassiker unter den entgiftenden und reinigenden Pflanzen ist natürlich die bewährte Brennessel. Sie fördert die Blutreinigung, regt die Nieren an und kräftigt den Organismus. Bewährt hat sich auch die Verdauungsfördernde Schafgarbe, die Nierenunterstützenden Birkenblätter, die Darm reinigenden Walnussblätter und die Ringelblume mit ihrer Entzündungshemmenden und Lymphpflegenden Kraft.ZINGIBE2_cmyk_1

Zu guter Letzt, nachdem wir alle durch die immer mehr zunehmenden Umweltgifte belastet sind, darf die Leberstärkende Wegwarte nicht fehlen, um nur einige zu nennen. Fasten mobilisiert die körpereigenen Entschlackungsprozesse und stärkt die Abwehrkräfte. Die Laune verbessert sich und man fühlt sich innerlich ausgeglichener stärker. Fasten bedeutet einen bewussten Umgang im täglichen Leben, trinken Sie Tee, lassen Sie Ihr Auto einfach mal stehen, gehen Sie raus in die Natur auf einen Spaziergang. Nehmen Sie sich öfter Auszeiten aus dem täglichen Leben.
Kräuterparadies seit 1887 Sabine Bäumler

zurück zur Übersicht

Hagebuttenkernpulver ein wunderbares Mittel bei Arthrose und Rheuma

 

Jetzt sind einige Monate nach meiner Empfehlung für Hagebuttenkernpulver vergangen

und letzte Woche wurde in der Zeitung der Rheumaliga darüber positiv berichtet. Es ist

doch immer wieder schön, dass das Gute oft so nah liegt und man früher durch

Erfahrung und Weitergabe auch schon hilfreiche Mittel kannte. Hagebuttenkernpulver wurde in der Volksheilkunde in früheren Zeiten, bei Gelenkschmerzen, Arthrose und Arthritis eingesetzt. Rote Kraft für die Gelenke– wie es scherzhaft ein Kunde nannte. Wurzel-Sepp 0926-001Aus der Rosa canina L. genauer gesagt, aus den Kernen von ihr wird dass Pulver gewonnen.

 

Hagebuttenpulver   am Besten in einem Becher Joghurt verrührt ist eine bekömmliche Unterstüzung. Übrigens gebe ich das Hagebuttenkernpulver auch Tieren.

„….Da ich gesund bin, aber die Todesstunde nicht kenne und das 80. Altersjahr überschritten habe, auch nicht aus Eigensucht oder Habsucht schreibe, sondern im Interesse der Menschheit, will ich meine Erfahrungen und Kenntnisse nicht mit ins Grab nehmen, sondern als ,Testament, der Welt in einer Broschüre zur Verfügung stellen….“

Das aus verschiedenen Kräutern Zusammengesetzte muss folgenden Zweck erfüllen: Es heilt die kranken Speichel- und Schilddrüsen, reinigt den Magen und die Nieren von dem gefährlichen Schleim und sorgt dafür, dass die tägliche Nahrung richtig und naturgemäß verarbeitet wird, dass es eben täglich frisches, reines, gesundes Blut gibt; es desinfiziert alles, was in den Gedärmen ist, so dass weder das Gas noch der Stuhlgang übel riechen oder stinken darf; es befördert den Stuhlgang und zerstört den Schleim, der die Stoffwechselkrankheit, das Bruchleiden, die Hämorrhoiden, den Krebs, die Augenkrankheit, das Blindwerden und andere Krankheiten erzeugt.

Da ich an den drei Krankheiten litt, die schon zu Christi Zeiten waren, und ich sie von meinen Vorfahren geerbt habe und durch das Impfen mein Blut noch mehr vergiftet wurde, und kein Arzt mir helfen konnte, und ich schon halb Krüppel war, so suchte ich mir selbst zu helfen, so gut es ging. Da ich jahrelang morgens und abends je eine Prise des Pulvers nahm, so heilte ich gründlich die Speichel- und Schilddrüsen, und damit heilte ich auch den Magen, die Nieren und alle inneren Organe. So ist es mir gegangen, und ich bin 80 Jahre alt geworden und bin fei von jeder Krankheit und frei von jedem Uebel.

rose

Durch die tägliche Einnahme von meinem Pulver, das ich zusammensetzte und davon morgens und abends eine Prise nehme, heile und löse ich den täglich sich bildenden Schleim und zerstöre damit das Produkt, das ins Blut überging. Dadurch bekam ich gesundes Blut. Dieses Pulver kann vom kleinsten Kinde bis zum Greise ohne Schaden genommen werden und führt zur Gesundung und Veredlung der Menschen.

 

Bertrand Heidelberger mischte sein Heidelberger Pulver auf Grund seiner 50 jährigen Lebensgeschichte.

Er wurde im Jahr 1845 geboren und wie er von sich schrieb „nach Gesetz geimpft, und danach körperlich und geistig geschädigt und war deswegen gegenüber andern rückständig.

 

Das Buch ist immer noch im Handel unter „Bertrand Heidelberger“ erhältlich und mit Sicherheit für so manchen ein interessanter Ausflug in die Heilkunde der damaligen nicht so

schnellen Zeit. Es kann und soll Ihnen keinen Arzt ersetzen.

Wenn bei Husten nichts mehr hilft

Hirschzungenelexier ein altes Heilmittel der Hildegard v.Bingen zur Reinigung der Leber und der Lunge
Es freut mich immer wieder an der Hildegardmedizin, wie sie die Zusammenhänge der Orange und Kräuter in Verbindung gebracht hat.
img_0005
Hirschzungenelexier wie mir oft Kunden berichten ist ein sehr gutes Mittel bei chronischer Bronchitis oder Milzschwäche, Migräne die immer wieder auftritt. Es sind mir nicht viele Mittel bekannt, die die Lunge so hervorragend unterstützen und reinigen. Hirschzunge wurde bereits in der Antike zur Lungenkräftigung und Reinigung eingesetzt. Langer Pfeffer wirkt Durchblutungsfördernd und Hormonregulierend. Zimt antiviral und Immunstärkend.
Zweimal täglich ein Gläschen voll Hirschzungenelixier einnehmen. Innerhalb von fünf Tagen war der Husten weg. Meinte eine Kundin und Freundin der Hildegard Medizin zu mir.
Rezept der Mischung
6 g Hirschzungenfarnkraut
100 g Honig
5 g langer Pfeffer
20 g Zimtrinde
1 l lieblicher Wein
Das Hirschzungenfarnkraut wird in Wein gekocht, der Honig hinzugefügt und ein zweites Mal aufgekocht. Dann mit Pfeffer und Zimt nochmals aufkochen und abfiltern.

“Wer jetzt keine Zeit für seine Gesundheit hat, braucht später viel Zeit für seine Krankheiten“ (Pfarrer Kneipp)

 Ein Satz, welchen ich oft an meine Kunden weitergebe. So ist es wichtiger Krankheiten zu verhüten, als sie zu heilen – Körperpflege fängt von Innen an.

Bereits jetzt sind die ersten Erkältungs- und Grippeviren wieder bereit, sich eine Angriffsfläche bei uns zu suchen. Vermehrt kommen hustende, schnupfende und Nieren-Blasenerkältete Kunden zu uns in den Laden.   Neben der Haut, der Lunge, der Leber und dem Darm, ist die Niere eines der wichtigsten Filter- und Reinigungsorgane unseres Körpers. Sie unterstützt unsern Körper bei der Ausscheidung von Giftstoffen und von belastenden Substanzen. Ihre Aufgabe ist es außerdem, den Wasserhaushalt im Körper zu regulieren und die Konzentration der Körperflüssigkeiten und den Säure- Basenhaushalt im Gleichgewicht zu behalten. Ein Nierenpflegender Tee ist unser Kelchtee in Verbindung mit dem Sonnenleib. Kraeuter_Lindig_3.11.11_3423-1Eine geschwächte Nierenfunktion signalisiert eine Störungen in der „körpereigenen Filteranlage“. Harnwegsinfekte kommen oft vor und betreffen Frauen im allgemeinen häufiger als Männer. Heilpflanzen, wie die Brennnessel, Goldrute, Birke, Petersilie, Liebstöckel, Wacholder, Katzenbart, Weideröschen, Labkraut, Taubnessel, Kapuzinerkresse, Spieräe, Gänsefingerkraut, Haferstroh, Hagebutte, Löwenzahn, schwarze Johannisbeeren und auch das Zinnkraut unterstützen unseren Körper bei Nieren- Blasenentzündung und begleiten den Gesundungsprozess.

Pflegen wir unseren Darm, schenken wir ihm doch mehr Beachtung, dann steigern wir sogar unsere Hirnleistungen. Ein gesunder Darm hilft uns die richtigen Entscheidungen zu treffen – aus dem Bauch raus! So sollten wir die richtigen Entscheidungen treffen, was das Einverleiben von Nahrung betrifft.

Haustee D zur traditionellen Pflege bei Verdauungsbeschwerden des Darms mit Ringelblume, Wacholderbeeren, Anserine das Gänsefingerkraut, Fenchelsamen, Anisfrüchte, Schlehdorn, Kalmus, Süßholz, Salbei, Pfefferminze, Kümmel und Schafgarbe.

Brezentee für den „flotten Otto“ besteht aus Bohnenkraut, Anserine, Eichenrinde, Heidelbeerblättern, Hirtschtäschel, Blutwurz und Kamille. Anserine das Gänsefingerkraut entkrampft die Darmmuskultur, Eichenrinde mit ihren Gerbstoffen bindet das Gift im Darm und hilft so bei Durchfallerkrankungen, Kamille für das Wohlbefinden im Verdauungstrakt – mit einer Teekur kommt der Darm wieder ins Gleichgewicht.

Hafertee grün in der modernen KräuterheilkundeKräuter_Lindig_10.11.11_4048

Avena sativa gilt als ein klassisches Beruhigungs- und Schlafmittel für überlastete und sorgenbeladene Menschen .Es ist das Alkaloid Avenin, welches zur sedativen Wirkung genutzt wird. Bei nervösen Erregungszuständen, bei starker Reizbarkeit, kribbeln in den Beinen und Einschlafstörungen wird der Hafer ergänzt mit Passiflora, Damiana und Hopfen.

Grüner Hafertee kräftigt das Nervensystem, fördert den Stoffwechsel, treibt den Harn und reinigt Nieren und Blasen. Täglich einen Liter Hafertee über einen längeren Zeitraum für das Wohlbefinden und für den nervenaufreibenden Alltag.

Professorentee

„So benenne ich den Tee, der hauptsächlich für Leute bestimmt ist, die wie Professoren, Kommandanten, Hauptleute, Prediger, Katecheten, Lehrer, Porties an Bahnhöfen, Ausrufer usw viel und laut sprechen müssen und daher ein sicheres, schnell wirkendes Mittel benötig en, um S c h n u p f e n,  K a t h a r r,  H e i s e r k e i t,  Z a h n w e h,  K o p f w e h  zu verhüten oder zu heilen; er entfernt auch die Anlage zu G e s i c h t s r o s e   sowie zur M a n d e l s c h w e l l u n g.

Es ist ein sehr angenehmer und wohlschmeckender Tee, der an Wohlgeschmack den chinesischen Tee übertrifft, dabei den Nerven ganz unschädlich ist, indem er nicht aufregt wie der Chinese, sondern beruhigt, so daß er als Familientee Jeder Mann gereicht werden kann.Kräuter_Lindig_10.11.11_4048

Er enthält unter anderem auch folgende A l p e n k r ä u t e r:

  1. Primula officinalis, wohlriechendes Schlüsselblümli;
  2. Alchimilla alpina, Silbermänteli;
  3. Dryas octopetala, Steinrüchere, Sillur;
  4. Geum reptans, St.-Benedikts-Kraut, Nagelchrut;
  5. Potentilla aurea, Goldenes Fünffingerkraut;
  6. .Meum mutelina, Muttern;
  7. Plantago alpina, Ritzen;
  8.  Mentha pierita, Pfefferminze;
  9. Triticum repens, Schließgraswurzel.“

 

„Dieser Tee entfernt in wenigen Stunden den stärksten Schnupfen, Leute mit hohlen Zähnen, die bei jedem Witterungswechsel mi Zahnweh geplagt sind, bekommen bei regelmäßigem Genuß dieses Tees vollkommene Ruhe. Der gleiche Tee entfernt auch den Durchfall, heilt Blasen- und Wasserleiden und ist daher älteren Leuten sehr heilsam.“

Künzle empfiehlt diesen Tee auch bei Fall, Stoß, innerer Verletzung. „Dieser Tee ist auch, weil er Fieber, Brand, Entzündung verhütet und die Muskeln stärkt, allen  K i n d b e t t e r i n n e n  anzuraten.“ – meint Künzle.Kraeuter_Lindig_3.11.11_3650-2

Drüsentee

IMG_02881 x Labkraut

1 x Taubnesselkraut

1/2 x Liebstöckelwurzel

1 x Anserine

1 x Steinklee

1 x Hirschzunge

 

Teemischung bei Bluthochdruck

 
30 g Olivenblätter
30 g Herzgespann
20 g Weißdornblätter & Blüten
20 g Rosmarin
20 g Mistel
10 g Weidenrinde
10 g Mauerpfeffer
10 g Ringelblume
Calendula2 (2)
1 Eßl der Mischung mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen abseihen und 3 x täglich 1 Glas schluckweise trinken